LTE Dienste: Das kann man mit 4G machen

LTE ist in aller Munde. Überall wird von den Vorteilen gesprochen, die der neue Mobilfunk bietet. Aber was genau ist damit gemeint? Was kann LTE jetzt schon und was ist in Zukunft möglich?

LTE ist zwar vor allem Hochgeschwindigkeits-Internet. Aber was man damit machen kann und welche neuen Anwendungen damit möglich sind, ist nicht allgemein bekannt.

Breitbandinternet und HD-TV

Schnelles Breitband-Internet ist die wichtigste Anwendung von LTE. Mit derzeit möglichen Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download und bis zu 50 Mbit/s im Upload ist LTE schneller als mancher DSL- oder VDSL-Anschluss. Daher ist LTE sowohl für die mobile Nutzung aber auch als stationärer Ersatz für eine fehlende leitungsgebundene Breitbandanbindung geeignet. Die bisher noch relativ teuren LTE-Tarife verhindern derzeit noch eine breite Nutzung von LTE. Mit günstigeren Tarifen würde LTE jedoch in direkte Konkurrenz zu Kabel-Internet- und DSL-Anbietern treten.

Bisher nur bei stationärem LTE angewendet, ist LTE grundsätzlich auch für mobile Telefonie geeignet. Da LTE nur die Datenübertragung unterstützt, muss die Telefonie IP-basiert (VoIP) abgewickelt werden. Das wird auch als VoLTE – Voice over LTE – bezeichnet. Theoretisch ließen sich damit die Festnetzanschlüsse für das Telefon vollständig ersetzen. Derzeit wird bei LTE-Smartphones zum Telefonieren noch auf ein 2G- oder 3G-Netz zurückgegriffen.

Mit der hohen Datenübertragungsrate ist mehr als nur einfaches Surfen möglich. So kann die Übertragung von hochauflösendem Fernsehen per LTE erfolgen. Der Empfänger kann dann entweder das TV-Gerät zuhause oder ein mobiles Gerät sein. Video-Übertragungen können in Echtzeit und hochauflösend erfolgen. Das ermöglicht Video-Konferenzen und Video-Chats ruckelfrei und ohne Unterbrechungen. Auch Handy-TV könnte mit LTE zum Durchbruch verholfen werden, während bisherige Versuche damit nicht erfolgreich waren. Live-Übertragungen von Sportevents oder anderen Ereignissen sind per LTE ebenfalls möglich.

Business-Anwendungen und Online-Gaming

Auch für Firmen und Geschäftsleute bietet LTE interessante Möglichkeiten. So ist mit dem schnellen Breitbandanschluss ein mobiles Büro machbar. Die hohen Datenübertragungsraten ermöglichen das Versenden großer Datenmengen. Architekten könnten zum Beispiel datenintensive Planunterlagen schnell und auf mobilen Geräten verschicken. Auch Video-Konferenzen zwischen unterschiedlichen Standorten oder mit Außendienstmitarbeitern sind per LTE machbar. Vor allem Unternehmen in mit Breitband bisher unterversorgten Gebieten könne durch LTE die Vorteile einer Highspeed-Internet-Verbindung genießen.

Eine weitere wichtige Anwendung für LTE ist Online-Gaming. Durch die niedrigen Latenzzeiten ist LTE vor allem für Online-Spiele geeignet. Die schnelle Reaktion kann bei Online-Spielen über Sieg oder Niederlage entscheiden. Der Wirtschaftsfaktor der Online-Games darf nicht unterschätzt werden. DSL-Provider bieten zum Beispiel Upgrades an, mit denen die Ping-Zeiten heruntergesetzt werden. LTE bietet dieses Feature von vorneherein und ermöglicht dazu noch, Online-Games auch unterwegs zu spielen.

LTE im Auto

Für die Zukunft sind weitere Anwendungen denkbar. So kann eine Bild- und Umgebungserkennung in Echtzeit bei der Orientierung helfen und Touristen Infos zu Sehenswürdigkeiten liefern.

Autos könnten mit LTE-Internet ausgestattet werden. In der Luxusklasse sind HSPA-Hotspots teilweise bereits eingebaut. Mit LTE erschließen sich weitere Möglichkeiten. So kann das Fahrzeug als rollendes Büro mit schnellem Internet-Zugang genutzt werden. LTE ist sehr gut für die mobile Anwendung geeignet und sorgt für eine stabile Verbindung auch bei hohen Geschwindigkeiten. Auch Unterhaltungsmöglichkeiten, etwa HD-TV, lassen sich durch LTE ins Auto bringen. Nicht zuletzt wird die Navigation durch LTE erleichtern und verbessert.

Autor: MB