19.02.2013

LTE: Prepaid oder Vertragstarif im D1-Netz

Bei der Wahl des Datentarifes entscheiden sich viele Nutzer für einen Prepaid-Tarif. Damit ist man flexibel und zahlt auch nur dann, wenn man wirklich online geht. Wenn die Tarif-Konditionen sich ändern, kann man den Anbieter schnell und unkompliziert wechseln.

Anders beim Laufzeitvertrag. Damit bindet man sich meist für 24 Monate an einen Anbieter und kann während dieser Zeit den Tarif nicht wechseln. Viele Nutzer scheuen davor zurück, sich auf zwei Jahre zu binden. Unter Umständen kann die Wahl eines Laufzeittarifs jedoch günstiger sein, das zeigt der Vergleich der Prepaid-Angebote der Telekom und von Congstar im D1-Netz mit dem Vertragstarif von Ltespeedstik.de, ebenfalls im Netz der Telekom.

Datentarif von Ltespeedstick.de

Ltespeedstick.de bietet seinen „10 GB Tarif“ für effektiv 39,95 Euro monatlich an. Dafür erhalten Sie ein Datenvolumen von 10 Gigabyte (GB), das Sie im LTE-Netz der Telekom mit bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) nutzen können. Im Tarif inklusive sind eine Hotspot-Flatrate, mit der Sie die WLAN-Hotspots der Telekom nutzen können, sowie eine Voice over IP-Option. Die Abschlussgebühr beträgt 29,95 Euro. Nach Ablauf der Mindestlaufzeit von 24 Monaten zahlen Sie die volle Gebühr von 69,95 Euro an Ihren Vertragspartner Telekom.

Den zum Tarif passenden LTE-Surfstick erhalten Sie bei Ltespeedstick.de für nur 1 Euro. Der Stick unterstützt Download-Raten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) und Uploads mit bis zu 50 Mbit/s. Der Telekom-LTE-Internetstick ist abwärtskompatibel und beherrscht außerdem die 3G-Technologien HSPA und HSPA+ sowie den 2G-Datenfunk per GPRS/EDGE, so dass Sie auch in Gebieten ohne LTE immer online gehen können.  Der Stick unterstützt die LTE-Frequenzen 800, 1.800 und 2.600 Megahertz und kann somit in allen deutschen LTE-Netzen verwendet werden.

Prepaid-Angebote im Netz der Telekom

Bei der Telekom zahlen Sie für den Tarif „Xtra web’n‘walk“ inklusive Surfstick einmalig 29,95 Euro inklusive 10 Euro Startguthaben. Sie können damit die Tages-Flatrate nutzen, die pro Kalendertag 4,95 Euro kostet. Das schnelle Datenvolumen beträgt 1 GB, die maximale Download-Geschwindigkeit beträgt 7,2 Mbit/s.

Bei Congstar kostet der Prepaid Internet-Stick einmalig 29,99 Euro, das Startguthaben beträgt 5 Euro. Auch Congstar bietet eine Tages-Flatrate an, die je Kalendertag 2,49 Euro kostet und ein schnelles Datenvolumen von 500 Megabyte (MB) enthält. Die Download-Geschwindigkeit beträgt bis zu 7,2 Mbit/s. Wahlweise können Sie bei Congstar Surf-Optionen buchen, die 30 Tage Gültigkeit haben. Ein Datenvolumen von 1 GB kostet 12,90 Euro, 3 GB ungedrosseltes Volumen werden mit 19,90 Euro berechnet.

Vergleich Prepaid mit Vertragstarif

Auf den ersten Blick erscheint das Angebot von Ltespeedstick.de deutlich teurer. Im Detail sieht das jedoch anders aus. Zum einen steht Ihnen als besonderer Vorteil das LTE-Netz der Telekom zur Verfügung. Sie profitieren nicht nur von schnelleren Übertragungsraten sondern auch von kürzeren Latenz-Zeiten, was vor allem für Video-Konferenzen und Online-Gaming wichtig ist. Zusätzlich können Sie die rund 8.500 WLAN Hotspots der Telekom nutzen und damit Ihr mobiles Datenvolumen schonen.

Wenn Sie an acht Tagen im Monat mit der Tages-Flatrate im Tarif „Xtra web’n’walk“ der Telekom online gehen, zahlen Sie 39,60 Euro und erhalten ein schnelles Datenvolumen von 8 GB. Bei Congstar können Sie immerhin an 16 Tagen im Monat mobil surfen und zahlen dann 39,84 Euro. Auch hier erhalten Sie ein schnelles Datenvolumen von 8 GB. Schnell ist jedoch relativ: bei den Prepaid-Angeboten können Sie mit maximal 7,2 Mbit/s im UMTS-Netz der Telekom surfen, Ltespeedstick.de bietet bis zu 42,2 Mbit/s im LTE-Netz. Zudem beträgt das ungedrosselte Datenvolumen hier 10 GB im Monat und Sie können jeden Tag und sooft Sie wollen online gehen. Tun Sie das mit dem Prepaid-Angebot der Telekom, zahlen Sie für 30 Tage 148,50 Euro.

Fazit: Wer bei einem Prepaid-Angebot an mehreren Tagen im Monat online geht und nicht ständig rechnen will, ob er sich einen weiteren Tag surfen leisten kann, der sollte einen Vertragstarif in Erwägung ziehen. Bei Ltespeedstick.de erhalten Sie einen Original-Tarif der Telekom zu deutlich günstigeren Konditionen und müssen sich in Ihrem Surfverhalten nicht beschränken.

Autor: MB