Ratgeber: Speedtest

Wie schnell überträgt meine Mobilfunkverbindung die Daten? Wie gut ist das Funksignal meines Netzbetreibers an verschiedenen Standorten?

Gibt es Betreiber, die eine bessere Funkverbindung dort anbieten?  Dieser Ratgeber zeigt Ihnen, wie Sie sich dringend notwendige Informationen verschaffen.

So schnell ist Ihre mobile Datenverbindung

Die Schnelligkeit der aktuellen Datenverbindung kann man mit einigen Programmen im Internet testen. Da gibt es beispielsweise das Rechenzentrum der Fachhochschule Trier, hier kann man die Geschwindigkeit beim Herunterladen (Download) und beim Senden von Daten (Upload) sowie die Antwortzeiten des Netzes (auch Ping oder Latenzzeit) testen.

Gut geeignet für einen Speedtest ist die Webseite wieistmeineip.de, man wählt den Anbieter aus und die Technik, mit der gerade die Daten übertragen werden und los geht es. Der Geschwindigkeitsmesser ist geeignet für verschiedene Arten der Kabel-Anbindung ans Internet und für den mobilen Datenfunk.

In den App-Stores für Apple- und Android-Smartphones gibt es einige kleine Programme, mit denen man die Geschwindigkeit messen kann. Speedtest.net bietet eine App, mit der Sie auf ihrem iPhone oder Android-Smartphone die aktuelle Geschwindigkeit beim Surfen im Mobilfunknetz messen können.

Datenverbrauch, Signalstärke und Surf-Geschwindigkeit messen

Es gibt auch ein deutschsprachiges Programm, mit dem man auf dem Laptop die Verbindung im Datenfunk laufend überprüfen kann. Das ist das kostenlose MWconn, ein Instrument, das in Foren guten Zuspruch erhält: Es stellt Datenverbindungen ins mobile Internet per Karten-Modem oder USB-Modem her. Es zeigt an: Die Signalstärke der eigenen Verbindung an, welche Verbindungen am Aufenthaltsort verfügbar sind und wie gut diese sind. Dazu wird die Geschwindigkeit gemessen, mit der Daten gesendet und empfangen werden sowie die Menge der übertragenen Daten und die Zeit die man mobil im Internet war. Das Programm läuft unter Windows, für Linux gibt es eine Testversion.